Schulabgänger

Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau

bild Play button
Video: Ausbildung Immobilienkaufmann

Ein Haus im Grünen, eine gemütliche Eigentumswohnung oder schicke Stadt-Villa – viele Deutsche erfüllen sich den Traum von den eigenen vier Wänden. Als Immobilienkauffrau/Immobilienkaufmann finden Sie das passende Objekt für Ihre Kunden bzw. unterstützen sie bei der Planung und Umsetzung ihres Bauvorhabens –
bis hin zur maßgeschneiderten Finanzierung. Sie sind kompetenter Ansprechpartner und Berater rund um das Thema Immobilien, zum Beispiel auch bei Steuer- und Rechtsfragen.

Neben Ihrem exzellenten fachlichen Know-how ist ein ausgezeichnetes Verhältnis zum Kunden das A und O in diesem Beruf. Denn der Erwerb eines Hauses, einer Wohnung oder eines Grundstücks ist Vertrauenssache. Profi sind Sie auch beim Immobilien-Verkauf und bei der Akquise neuer Kunden. Zudem sind die Verwaltung und Bewirtschaftung von Wohnungen und Gebäuden mögliche Aufgaben.

 
Als Experte für Immobilienwirtschaft verfolgen Sie die aktuelle Entwicklung auf dem Immobilienmarkt. Sie bewerten Häuser und Grundstücke und erstellen Gutachten. Organisationstalent brauchen Sie auf jeden Fall, denn bei Ihnen laufen viele Fäden zusammen. Zum Beispiel, wenn Sie Ausschreibungen organisieren oder Hausbesichtigungen planen. Sie gehen gern auf andere zu und schätzen ein breit gefächertes, abwechslungsreiches Arbeitsfeld. Das umfasst auch viele kaufmännische Aufgaben, beispielsweise das Erstellen von Angeboten und Aufträgen, Marktanalysen und Rechnungen sowie die Buchführung.
 
Ihre Stärken sind

-         Freude am Umgang mit Menschen
-         Kommunikatives Talent
-         Kundenorientiertes Handeln und Einfühlungsvermögen
-         Vertriebs- und Verkaufsorientierung sowie Verhandlungsgeschick
-         Kaufmännisches Denken
-         Spontaneität, Flexibilität und gute Umgangsformen
-         Zuverlässigkeit
-         Spaß an der Arbeit mit PC und Internet
 
 
Das lernen Sie in der Ausbildung

-         Immobilienkauf, Immmobilienverkauf und Immobilienvermittlung
-         Beratung der Kunden
-         Mietrecht, Baurecht, Handelsrecht
-         Verwaltung und Bewirtschaftung von Immobilien
-         Kaufmännisches Know-how
-         Finanzierungsberatung sowie Vertragsabwicklung
-         Analysen des Marktes und Bewertung von Immobilien
-         Umfangreiche PC-Kenntnisse
 
Ausbildungsbetriebe
Eine Ausbildung als Immobilienkauffrau/Immobilienkaufmann können Sie z. B. bei einer Landesbausparkasse (LBS), einer Sparkasse oder einem der zahlreichen Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe machen.

Ausbildungsart
Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule
 
Ausbildungsdauer
2 - 3 Jahre, abhängig vom Schulabschluss (Abitur oder Realschulabschluss)

Verdienstmöglichkeiten
Die Ausbildungsvergütung ist regional unterschiedlich. Informieren Sie sich bitte beim Ausbilder Ihrer Wahl.

Aktuelle Ausbildungs- und Studienplatzangebote


Autor: Thorsten Herold