Stellen- und Ausbildungsplatzbörse
Erscheinungsdatum: 24.02.2016

Bankkauffrau/Bankkaufmann 2017

Mindestvoraussetzung: Mittlere Reife oder vergleichbarer Schulabschluss



Ausbildungsberuf
Als Bankkauffrau oder Bankkaufmann sind Sie für Ihre Kunden die Expertin bzw. der Experte in allen Geldangelegenheiten. Da geht es um den verantwortungsvollen Umgang mit Finanzen, zum Beispiel wenn jemand einen Kredit für ein Auto aufnehmen, ein Haus finanzieren oder für später vorsorgen möchte.

Inhalt der Ausbildung
Durch individuelle Beratung bieten Sie Ihren Kunden die optimale Lösung für ihre finanzielle Situation. An erster Stelle in der Ausbildung steht deshalb die Kundenberatung. Dazu lernen Sie u. a. folgende Bereiche kennen:

  • Anlageberatung und Kreditgeschäft
  • Kontoführung und Zahlungsverkehr
  • Baufinanzierungen
  • Rechnungswesen und Steuerung

Die Ausbildung als Bankkauffrau/Bankkaufmann findet parallel in der Sparkasse und in der Berufsschule statt. Sie dauert zweieinhalb Jahre. Bereits ab dem ersten Ausbildungsjahr werden Sie ordentlich bezahlt und verdienen monatlich ab 900 Euro aufwärts. Die Ausbildung gehört damit zu den bestbezahlten in Deutschland.

Karriereperspektiven
Wer was von Geld versteht, hat immer gute Karten, egal ob beruflich oder privat. Die Ausbildung bei der Sparkasse ist anspruchsvoll und bietet jede Menge Möglichkeiten für Ihre Karriere. Ob Privat- und Firmenkundengeschäft, Immobilien oder Anlageberatung – bei der Sparkasse lernen Sie die wichtigen Finanzbereiche kennen und werden fit für Ihren neuen Job. Später können Sie sich über verschiedene Seminare, Fortbildungen und Studiengänge an den Sparkassen-Akademien weiterbilden – los geht’s.

Noch Fragen?
Katja Figura beantwortet sie Ihnen gerne.
Telefon: 02641/380-5124
E-Mail: Katja.Figura@ksk-ahrweiler.de

Freie Ausbildungsplätze: 10
Ausbildungsbeginn: 01.08.2017
Bewerbungsschluss: 31.03.2017